Brigitte Küchen

 

Seit der Gründung im Jahr 1922 steht Brigitte Küchen für Leichtigkeit, Natürlichkeit und Eleganz.

Damals noch bekannt als Firma H. Frickemeier Möbelfabrik in Herford, fand 1962 die Umfirmierung zum heutigen Namen statt. Zwischenzeitlich verlagerte das deutsche Unternehmen seinen Sitz von Herford nach Hiddenhausen, blieb dabei aber seiner Heimatregion Ostwestfalen treu.

1994 erweiterte sich Brigitte auf eine Produktionsfläche von über 20.000 qm mit CNC-gesteuerten Fertigungsanlagen und rund 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Derzeit sind etwa 285 Mitarbeiter auf ca. 46.700 qm mit der Produktion und dem Vertrieb in Deutschland, Europa und Übersee bei Brigitte Küchen beschäftigt. Das gesamte Betriebsgelände umfasst eine Fläche von 93.000 qm.

 

 




 

 

 

 

Was 1922 mit einer visionären Idee begann, Küchenmöbel herzustellen, wird bis heute als unabhängiges, mittelständisches Familienunternehmen gelebt.

Natürlichkeit, Leichtigkeit und Eleganz sind auch heute noch die Werte, nach denen sich das westfälische Unternehmen ausrichtet.

Die Leidenschaft für Technik sowie die Kundenzufriedenheit sind die wesentliche Triebfeder und das Fundament der Arbeit von Brigitte.

Erfahrung, Qualität, Flexibilität und Sympathie sind die Werte, mit denen das Traditionsunternehmen auch heute noch seine Kunden zu überzeugen weiß.